Mehr Transparenz in der Verwaltung

Der städtische Haushalt ist das wichtigste Instrument in der Kommunalpolitik und der Verwaltung.
Hier wird festgehalten, welche Projekte die Verwaltung und der Bürgermeister planen und wie viel Geld für was ausgegeben wird.
Die Bad Sodener Bürgerinnen und Bürger haben ein Recht darauf zu wissen, wofür ihre Steuergelder ausgegeben werden.
„Der Haushalt 2017 wurde erst im Oktober 2017 auf der Homepage der Stadt veröffentlicht. Zukünftig muss den Bürgern der aktuelle Haushalt zur Verfügung gestellt werden, sobald der Haushalt vom Main-Taunus-Kreis genehmigt wurde,“ so der liberale Bürgermeisterkandidat Sven Hahnel. „Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter. Der Haushalt 2018 sollte den Bürgern schon im Entwurf zur Verfügung stehen. Ich stehe für mehr Transparenz und mehr Bürgerbeteiligung. Die Bürger sollten eine Chance bekommen, Ihre Vorschläge und Anmerkungen zum Haushalt machen zu können.“ Die Freien Demokraten werden sich darüber hinaus auch weiterhin dafür einsetzen, dass eine realistische mittelfristige Finanzplanung enthält, denn sie ist unerlässlich, um die wirkliche finanzielle Entwicklung einer Kommune erfassen zu können.
Die Fraktion der FDP in Bad Soden hat einen entsprechenden Antrag zur Förderung der Transparenz bei der Aufstellung des städtischen Haushalts in der letzten Stadtverordnetenversammlung eingebracht. Dieser wurde so beschlossen und von der Verwaltung umgesetzt.


Neueste Nachrichten