Spenden statt Werbemittel

Auf Grund der aktuellen Situation hat sich die FDP Bad Soden dazu entschieden an den beiden Wahlständen am 06.März und 13.März 2021 keine Werbemittel zu verteilen. „Wir finden es unpassend während des weiterhin andauernden LockdownsWerbemittel zu verteilen. Daher beschränken wir uns auf unser Wahlprogramm und den Kandidatenflyer. Wir stehen den Bürgern für Fragen und Anregungen zur Verfügung, die auf dem Adlerplatz auf uns zu kommen.“ So Fraktionsvorsitzender Sven Hahnel.
Die ursprünglich für Werbemittel im Wahlkampfbudget vorgesehene Summe wird an den ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst „Die Quelle“ gespendet.

„Uns ist es wichtig die Hospizarbeit zu unterstützen, da sie eine große Unterstützung für Sterbende, sowie Angehörige und Trauernden bietet. Daher haben wir in unserem Wahlprogramm auch die Forderung nach einem Hospiz in Bad Soden aufgenommen.“ erklärt Stadträtin Katja Gauf.

Weitere Informationen über die Arbeit des ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst „Die Quelle“ bekommen Sie unter www.ahpb-diequelle.de


Neueste Nachrichten

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.

Den Datenschutzbeauftragten der FDP erreichen Sie unter datenschutz@fdp.de oder unter: Freie Demokratische Partei, Datenschutzbeauftragter, Reinhardtstraße 14, 10117 Berlin.